Misaki Therapie

Hat dein Tier...

  • …Traumata, die du nicht lösen kannst?
  • …Verspannungen und körperliche Einschränkungen, dessen Ursprung du nicht herausfindest?
  • …Verhaltensauffälligkeiten, welche du dir nicht erklären kannst?
  • …chronische Beschwerden die trotz Medikamenten/Massnahmen nicht wirklich besser werden?
Oder willst du deinem Tier einfach was gutes tun?

Die Misaki Therapie ist die Verbindung der Kinesiologie und des Jin Shin Jyutsu. 


Die Kinesiologie bietet die Grundlage und stellt das energetische Gleichgewicht wieder her.  Mit den kinesiologischen Muskeltests werden Energieblockaden im Körper ermittelt. Mittels Narbenentstörung, Chakrareinigung, Bachblütentherapie, Farblichttherapie, Meridiane ziehen und anderen Stärkungsmöglichkeiten können diese Blockaden gelöst werden.

Heilströmen oder Jin Shin Jyutsu ist eine uralte Heilkunst zur Harmonisierung der Lebensenergie.  Jin Shin Jyutsu bedeutet „die Kunst des Schöpfers durch den mitfühlenden Menschen“ auf japanisch. Die Grundlagen weisen viel Ähnlichkeit mit der Traditionellen Chinesischen Medizin auf.

Durch sanftes Auflegen unserer Hände werden Energieblockaden gelöst, der Energiefluss im Körper balanciert und Mensch und Tier zu Gesundheit und Wohlbefinden verholfen. Beim Heilströmen konzentrieren wir uns auf spezielle Punkte (genannt "Sicherheitsenergieschlösser") am Körper, die mit den Akupunkturpunkten vergleichbar sind.


Die beiden Methoden ergänzen sich hervorragend. Beide aktivieren die Selbstheilungskräfte des Körpers, somit wird dein Tier gestärkt aus der Behandlung rausgehen und hat die nötigen Werkzeuge zur Heilung erhalten. In vielen Fällen kann ich dir auch eine kleine "Hausaufgabe" mitgeben, damit du deinen Liebling täglich unterstützen kannst.


„Leichter Druck dringt durch die Haut bis in den Knochen.

Wenn sich Schmerz einstellt, geschieht das, weil dort eine Blockade ist, und der Schmerz kommt aus der Person, 

nicht aufgrund des Drucks.

Wir brauchen nicht bis zum Innersten des Knochens zu graben.

Alles was wir tun müssen, ist die Dämme aufzulösen.“

- Mary Burmeister